BUGA-Zwerg Karl beim Frühstück der Lauffener LandFrauen - Tanz und leckeres Buffet

Das neue Jahr begann bei den Lauffener LandFrauen wie immer mit einem gemeinsamen Frühstück. Auf seiner Rundreise durch die LandFrauenVereine war auch der kleine BUGA-Zwerg Karl zu Gast und betrachtete die vielen leckeren Sachen auf dem Buffet mit großem Interesse.
Nach dem Frühstück folgte der Vortrag „Tanzend durchs Leben“ von Sylke Neuffer, die neben ihrem Malort auch Kurse in Tanz, Bewegung und Körperarbeit leitet. Sie erzählte vom Leben der Anna Halprin, Tanzpionierin aus den USA, die mit heute 98 Lebensjahren immer noch aktiv ist. Nach ihrem Studium und einem Engagement am Broadway entwickelte sie eigene neue Formen und Choreografien des Ausdruckstanzes, vorzugsweise unter freiem Himmel in der Natur Kaliforniens. In San Francisco gründete sie eine Tanzschule, die Künstler aus aller Welt anzog.
Zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie entwarf ihr Mann (Landschaftsarchitekt) eine Bühne für sie, die in ihren Garten gebaut wurde, umrahmt von Bäumen.
Als sie an Krebs erkrankte, entdeckte sie die Heilkraft des Tanzes und schuf heilende Bewegungs-Rituale, in denen Tanz, Bewegung, Kunst und Therapie ineinander übergehen.
„Nicht jeder ist ein Tänzer, aber jeder kann tanzen“ sagt Anna Halprin und so tanzten auch die LandFrauen zusammen mit Sylke Neuffer den „Farbentanz“.